Yorinobu Arasaka

  • Yorinobu Arasaka ist der zweite Sohn von Saburo Arasaka und Mitglied der Gang Steel Dragons.

    Yorinobu Arasaka in Cyberpunk 2077


    • Name: Yorinobu Arasaka
    • Geschlecht: männlich
    • Geboren: 08. September 1995 in Tokyo, Japan
    • Konzern: Arasaka
    • Verbindungen: Steel Dragons, Iron Lotus
    • Rolle: Rockerboy (in keiner Band)
    • Status: am Leben


    Yorinobu ist der jüngste und einzigst überlebende Sohn von Saburo Arasaka und damit der Erbe des Arasaka-Imperiums. Er hat nach einem hitzigen Streit die Bande zu seinem Vater gekappt. Er suchte nach Zerstörung, aber musste schnell einsehen, dass die Macht der Megacorporation nicht zu bezwingen ist - zumindest nicht von außen.

    Yorinobu Arasaka ist der zweite Sohn von Saburo Arasaka und war Mitglied der Gang Steel Dragons. Er pflegte engere Kontakte zu der Gemeinschaft Eiserner Lotus (eng. Iron Lotus). Yorinobu ist der charismatische Gegenspieler von Johnny Silverhand, wobei er nicht in einer Band spielt. Er ist bekannt dafür, dass er die japanische Bevölkerung zur Rebellion gegen die Konzern-Oberhäupter aufruft.



    Geschichte (Cyberpunk 2020):


    Im Alter von 21 Jahren brachte ihn sein Vater Saburo Arasaka in seine Privatgemächer und weihte ihn in die Geschäfte der Arasaka Corporation ein. Im Gegensatz zu seinem älteren Bruder Kei Arasaka stimmte er jedoch nicht mit der Vision seines Vaters ein und stellte insgeheim viele Entscheidungen des Konzerns in Frage. Am selben Abend schlich er sich nach den Feierlichkeiten, welche ihm zu Ehren veranstaltet wurden, davon und tauchter unter.


    Vier Jahre später gründete Yorinobu die Stahldrachen (Steel Dragon), welche aus einigen Nomaden des Umlandes von Tokyo bestanden. Sie schworen sich, die Machenschaften der Arasaka Corporation zu entlarven und an die Öffentlichkeit zu bringen. Seine firmeninternen Kenntnisse waren bei diesem Vorhaben von großer Hilfe, jedoch fehlte es ihnen an Kontakten und finanziellen Mitteln, um dem Konzern ernsthaft zu schaden. Über die kommenden Jahre gewann seine Organisation (Gang) an Einfluss. Er bereiste die Welt, stellte Kontakte zu Arasakas Widersachern her und sicherte sich Gelder und Ausrüstung.


    Sein Vater Saburo gestand sich nach einiger Zeit ein, dass ihn sein jüngster Sohn verraten hatte und erklärte ihn zum Feind des eigenen Konzerns. Sein älterer Halbbruder Kei schwor seit dem, Yorinobu zu töten. Seine Schwester Hanako hingegen hielt aufgrund der besonders engen Verbundenheit stets zu ihm. Sie hielten weiterhin insgeheim Kontakt und er schwor sich, seine Schwester eines tages aus den Fängen der Familie zu befreien.


    Während des vierten Corporate-Krieges spielte Yorinobu eine größere Rolle. Er ließ der japanischen Regierung firmeninterne Informationen zukommen und half dabei, die Arasaka Büros zu verstaatlichen.


    Familie:




    Präferenzen:

    Cyberpunk 2020 Core Rulebook

    Corporation Report 2020 Volume 1


    Bild: © CD Projekt Red

Teilen