Corporate Neu

  • Die Corpos fühlen sich im Sitzungssaal am wohlsten, nachdem sie die Karriereleiter von Megakonzernen wie Arasaka erklommen haben.



    Corporate, Street Kid und Nomad sind zum Spielstart jeweils ein möglicher Lifepath in Cyberpunk 2077, welcher den Hintergrund von Protagonisten V bestimmt.


    Die Corpos fühlen sich im Sitzungssaal am wohlsten, nachdem sie die Karriereleiter von Megakonzernen wie Arasaka erklommen haben. Sie sind nicht nur in der Lage Menschen zu deuten, sie können auch "zwischen den Zeilen lesen". Diese Eigenschaft ist besonders beim Abschluss ihrer Geschäfte ein großer Vorteil.


    Als Corporate entstammt V einer der Corpo-Familien und gehört damit der gehobenen Schicht an. Was bei den Firmen und der Obrigkeit oftmals positiv ankommen kann, stößt bei Jenen mit geringeren finanziellen Mitteln manchmal auf Ablehnung. Der Arasaka Konzern gehört mit zu den einflussreichsten und spielt in der Story eine größere Rolle.


    Während des Prologs beginnt V als ein aufstrebender Mitarbeiter, welcher in der Spionageabwehrabteilung von Arasaka arbeitet. Er/Sie arbeitet unter Arthur Jenkins, welcher eine Beförderung begehrt. Unglücklicherweise wurde diese kürzlich seiner Rivalin Susan Abernathy zuteil.



    Referenzen:

    Erfahrung aus dem Hands-On

Teilen