Animals

  • In Cyberpunk 2077 wird es die sogenannten "Exotics" aus Cyberpunk 2020 in der Form der sogenannten Animals geben.



    In Cyberpunk 2077 wird es die sogenannten "Exotics" aus Cyberpunk 2020 in der Form der sogenannten Animals geben. Diesem Namen werden Sie auch gerecht. Die Mitglieder dieser Gang pushen Ihren Körper mit der Droge Juice. Diese verleiht dem Konsumenten eine enorme Muskelmasse und schnelle Reflexe. Im Vergleich zur

    Pen-&-Paper-Vorlage, nehmen Sie jedoch keine weitreichenden tierähnliche Transformationen an. Ihr Anführer ist Sasquatch.


    Die Animals sind in Night City nur schwer verkennbar. Die Gangmitglieder haben sich mit der Einnahme von Ultra-Testosteronen und tierischen Ergänzungsmitteln große und muskulöse Körper verschafft. Sie lehnen Cyberware zur Körpermodifizierung gänzlich ab und weisen oftmals ein aggressives Verhalten auf. Die ersten Gründungsmitglieder fanden sich im Westen Pacificas zusammen. (Zum Artikel)

    1 Gang Lore: Alle Informationen zu den Animals im Überblick

    Die Animals sind eine aggressive Straßenkampf-Gang ohne dauerhaftes Revier. Wo sich andere Gangs vorzugsweise präzise und explosive Cyberware-Implantate installieren, ziehen es die Animals vor, die Kraft ihres eigenen Körpers mit speziell angefertigten Verbesserungen und Modifikationen zu steigern. Die Gang-Mitglieder powern sich durch ihre tägliche Trainingsroutine und pushen sich mit Ultratestosteron und tierischen Hormonen auf.


    Die Mitglieder der Animal-Gang sind einfach zu erkennen: Sie sind groß und massig. Wenig überraschend werden sie oft als Türsteher, Bodyguards oder zur Bewachung von teuren Etablissements angeheuert. Außerhalb dieser Tätigkeiten kämpfen Sie in Käfigen, ziehen in "Rudeln" durch Night City. Ihre Streitigkeiten lösen sie durch Nahkämpfe und teilen dabei ordentlich aus.



    Die Animal-Gangmitglieder dringen ungehindert in das Revier anderer Gangs ein, kennen keine Grenzen und sind begierig darauf, gewalttätige Überfälle zu organisieren, um ihre Macht unter Beweis zu stellen. An weniger gewalttätigen Tagen stellen die Animals selbstgemachte Anabolika her, verkaufen sie oder rauben einige Drogerien, Chemietransporte, Pharmakonzerne und Drogendealer aus.

    2 Die Animal-Haupt-Questreihe in Cyberpunk 2077

    Das nomadische Verhalten der Animals ist genau das, was ihre starke Präsenz in Pacifica so beunruhigend macht. Für die Voodoo Boys, die ihre lokale haitianische Gemeinde beschützen wollen, ist die Anwesenheit der Animals in der Grand Imperial Mall ein Hinweis auf seltsame und gefährliche Geschehnisse. Wenn sich die Animals an einem Ort versammeln, geht es normalerweise um eine besonders große Operation, welche sie durchführen.


    Im Falle der Cyberpunk 2077 Hauptmission bekommt es Protagonist V mit der Gang-Anführerin Sasquatch zu tun. Die Operation beinhaltet einen Van, welcher mit einer mysteriösen Technologie ausgestattet ist, die nicht zum Standard der Gang gehört. V muss zu dem Van gelangen und Sasquatch konfrontieren. Dabei bekommt er/sike es mit ihrem gewaltigen Vorschlaghammer zu tun. Was mit Sasquatch nach ihrer Niederlage zu tun ist, bleibt dem Spieler (V) selbst überlassen.




    Referenzen:

    Cyberpunk 2077

    CD Projekt Red Forum

Teilen