Start Cyberpunk 2077 News Cyberpunk 2077: Externes Studio springt ein & Statement zur Verschiebung

Cyberpunk 2077: Externes Studio springt ein & Statement zur Verschiebung

0

Um die Veröffentlichung des Action-RPGs Cyberpunk 2077 im September zu gewährleisten, hat sich der Entwickler nun tatkräftige Unterstützung geholt.

Ziemlich unterwartet wurde jüngst der Release von Cyberpunk 2077 um gute 5 Monate nach hinten verschoben. Um das neue Datum einhalten zu können, wurde nun auch ein externes Entwicklerstudio mit hingezogen. Damit nicht genug, räumt ein Mitwirkender an der Entwicklung mit Gerüchten auf, welche in den Medien kursierten.

Mehr: Drollige Figuren zum sammeln: Enthüllung der Cyberpunk 2077 Funko Pops!

Entwickler QLOC leistet tatkräftige Unterstützung bis zum Release

Sie haben fungierte Erfahrung in der Portierung und der Entwicklung von Remastered-Versionen von Spielen. Die Rede ist vom Studio QLOC, wessen Unterstützung sich Entwickler CD Projekt RED nun gesichert hat. Zusammen wird nun bis zum Release im September an der Optimierung von Cyberpunk 2077 gearbeitet.

Diese Neuigkeit gab der ebenfalls polnische Entwickler QLOC via Twitter bekannt. Diese zusätzliche Manpower dürfte die Entwicklung erheblich beschleunigen, die Erfahrung bringt der Entwickler mit. Sie arbeiteten mit an der Portierung sowie Optimierung von Spielen wie Dark Souls Remastered, Mortal Kombat 11 oder etwa Injustice 2.

Mehr: Wie wirkt sich die Verschiebung auf die PS5 und Xbox Series X Versionen aus?

Quest Designer Philipp Weber äußert sich über Gerüchten zur Verschiebung

Nachdem Cyberpunk 2077 auf den 17. September 2020 verschoben wurde, kamen Gerüchte zu den angeblichen Gründen der Verzögerung des Spiels auf. Der Brancheninsider Borys Niespielak gab in einem Podcast mehr Details bekannt, welche aus den internen Kreisen CDPRs stammen sollen. Demnach sei die schlechte Performance des Blockbusters auf der Xbox One sowie PS4 der Grund.

Diese Gerüchte wollte Senior Quest Designer Philipp Weber nicht einfach stehen lassen und äußerte sich im offiziellen Forum dazu. Er gibt an, dass es völlig normal ist, ein Spiel in der letzten Entwicklungsphase für die Plattformen zu optimieren. Während der Entwicklung bleibt dieser Aspekt auf der Stelle, da sich im Laufe der Zeit viele Gameplay-Mechanismen ändern und erst zum Schluss, wenn alles soweit fest steht, optimiert wird.

Es gäbe eine gute Grundlage für Gerüchte, diese entsprechen jedoch nicht der Wahrheit. Man möchte Cyberpunk 2077 einfach den fehlenden Feinschliff verpassen, damit das Spiel zum Release im September den eigenen Qualitätsanforderungen des Studios entspricht.