Start Cyberpunk 2077 Guide Cyberpunk 2077 Guide: So funktioniert das Netrunning Hacking-Minigame (Deep Dive Video)

Cyberpunk 2077 Guide: So funktioniert das Netrunning Hacking-Minigame (Deep Dive Video)

0

Eines der wichtigsten Spiel-Elemente in Cyberpunk 2077 wird das Netrunning sein. In diesem kurzen Guide erklären wir, wie das Hacker-Minispiel funktioniert.

Vor wenigen Tagen veröffentlichte CD Projekt RED ein Deep Dive Gameplay-Video zum Rollenspiel Cyberpunk 2077, welches einen tieferen Einblick in das Spielgeschehen und somit in einige Spielelemente ermöglicht. In einem Videoausschnitt wird auch das Netrunning Hacking-Minispiel gezeigt. Der Spieler kann mithilfe seiner Hacker-Skills Computer und andere Systeme in Night City beeinflussen und zum eigenen Vorteil nutzen. In diesem kurzen Guide erklären wir aufgrund dessen nun, wie das Minigame funktioniert.

Mehr: Die besten Science-Fiction-Serien in der Übersicht

Netrunning: Das Hacker-Minispiel in Cyberpunk 2077

Der Reddit-User laughingmanman123 (zum Beitrag) hat den Videoausschnitt zum Hacking-Minigame in Screenshots festgehalten und geht auf das gezeigte ein. Auf den ersten Blick erscheint das Netrunner Minigame recht komplex, bei näherer Betrachtung erübrigt sich dies jedoch.

Die Netrunner-Oberfläche im Überblick: Als Hack-Elemente dienen Hexadezimale Zahlen (0,1,2,3,4,5,6,7,8,9,A,B,C,D,E,F), wobei sich die einzelnen Codes aus jeweils zwei Ziffern zusammensetzen. Ein Hack ist eine Sammlung von diesen Codes.

Der Hauptbereich, in welchem das Minigame ausgeführt wird, ist das Interface. Dieses besteht aus einem 5×5-Raster mit den verfügbaren Hex-Codes. Hier werden die Codes ausgewählt, um mit dem gehackten System zu interagieren. Darüber wird das Hauptziel (Main Objective: Basic Access) angezeigt, welches der Basiszugang zum System ist.

Links befindet sich der Auswahlbereich & der Basiszugang zum System

Erfolgreiche Ausführung dieses Programms ermöglicht den Zugriff auf schnelle kleinere Hacks, welche in den vergangenen Gameplay-Demos bereits teilweise vorgestellt wurden. Unter dem Interface wird das Terminal angezeigt, auf welchem die ausgewählten Codes angezeigt werden. Die Auswahlmöglichkeiten sind dabei begrenzt (in diesem Beispiel 6) und der Spieler muss sich entscheiden, welche Programme er ausführen möchte.

Auf der rechten Seite werden Zusatz- oder auch Nebenziele/Hacks (Side Objective Additional Hacks) angezeigt. Diese sind in die beiden Kategorien „Programme“ und „Netzwerk“ unterteilt. Die erste Kategorie sind vermutlich ausführbare (Quick-) Hacks, welche dem Spieler zur Erleichterung dienen. In diesem Beispiel werden folgende angezeigt:

  • Kameraverzögerung (Camera Log): Sämtliche Kameras im Umkreis werden vorübergehend deaktiviert.
  • Offizierssuche (Officer Tracing): Zeigt die höherrangingen Feinde in der näheren Umgebung an.

Unter der Kategorie Netzwerk könnten dem Spieler bei Erfolg hilfreiche Zusatzinformationen angezeigt werden, in diesem Beispiel:

  • Entschlüsselte Daten (Encrypted Data): Geheime Informationen, wie möglicherweise Fundorte von speziellen Items, etc.
  • Programmfragment (Program Prototype): Möglicherweise ein Teil eines Hacks, für wessen Vervollständigung weitere Computer gehackt werden müssen.
Rechts werden die optionalen Hacks angezeigt.

So funktioniert das Hacken in Cyberpunk 2077

Kommen wir nun zu dem eigentlichen Netrunning. Dem Spieler steht eine begrenzte Anzahl an Code-Slots zur Verfügung. Die Codes müssen in der richtigen Reihenfolge angeordnet werden, um den jeweiligen Hack auszuführen. Mit beispielsweise (1C, BD, 55, 1C, 1C, 1C), wird der Basic-Zugang, Officer Tracking sowie Program Prototype freigeschaltet.

Bei der Code-Reihenfolge (1C, BD, E9, 1C, BD, 55) würde nur der Basic-Zugriff zum System gewährt.

Nun gehen wir näher darauf ein, wie die Codes für das Terminal ausgewählt werden können. Zum Start des Minispiels wird eine Spalte hervorgehoben, aus welcher ein Code ausgewählt werden muss. Nach der Auswahl ändert sich dann der Auswahlbereich auf eine andere Spalte, aus welcher der nachfolgende Code ausgewählt werden muss. Fährt man mit dem Cursor vor der Bestätigung über seine Auswahl, wird bereits die nachfolgende Reihe angezeigt, aus welcher als nächstes ein Code ausgewählt werden kann.

Die Code-Reihenfolge definiert, welche Systeme erfolgreiche gehackt werden.

Zu Beginn ist die oberste Zeile hervorgehoben, mit dem Code 1C ist der Anfang für den Basic-Zugang sowie den Nebenhack Camera Log gegeben. Nach der Auswahl wird die ganz rechte Spalte hervorgehoben. Hier kann zwar E9 für den „Camera Log“ ausgewählt werden, jedoch nicht BD für den Basic-Zugang. Die Auswahl für letzteren muss somit im späteren Hacking-Verlauf getätigt werden.

Mehr: Die besten Science-Fiction-Filme in der Übersicht

Am Ende des Hacking-Vorgangs wurde im Video die Auswahl (1C, E9, BD, 55, 1C, BD) getroffen. Freigeschaltet sind somit mit den ersten beiden (1C und E9) der „Camera Log“, mit (BD, 55, 1C) das Programm „Officer Tracing“ und mit den letzten beiden (1C, BD) den Basiszugang zum System.

Alle Code-Slots sind belegt und die erfolgreich gehackten Systeme werden angezeigt.

Hinweis: Dieser Netrunning Hacking-Minigame Guide wurde auf Basis des gezeigten Cyberpunk 2077 Gameplays im Deep Dive Video erstellt. Bis zum offiziellen Release kann das Minigame noch möglichen Anpassungen unterzogen werden. Sobald neue Infos veröffentlicht wurden, werden wir diesen Guide dementsprechend anpassen.

Übrigens …

Netrunner ist auch der Name eines Sammelkartenspiels, welches 1996 vom Magic-Erfinder Richard Garfield kreiert wurde und ebenfalls in der Welt von Mike Pondsmiths Pen&Paper-Rollenspiels Cyberpunk 2020 spielt. Die Hacker werden darin als „Runner“ bezeichnet, welche die globalen Mega-Konzerne auf digitalem Weg um ihre wertvollen Daten erleichtern. Das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 erscheint am 16. April 2020.

Eure Meinung ist uns wichtig!

Wir hoffen, dass dieser Hacking-Guide übersichtlich und verständlich ist. Fragen und Anregungen können gerne in die Kommentare geschrieben werden. Wie findet ihr das Netrunner-Minigame in Cyberpunk? Lasst es uns wissen.