Start Cyberpunk 2077 News Cyberpunk 2077 – Entwickler: Mikrotransaktionen? Nein Danke, die Gier überlassen wir anderen!

Cyberpunk 2077 – Entwickler: Mikrotransaktionen? Nein Danke, die Gier überlassen wir anderen!

0

Aktuell sind im Gaming-Sektor Mikrotransaktionen in Vollpreisspielen ein viel diskutiertes Thema und Entwickler CD Projekt gibt nun auch seinen Senf zu der Thematik dazu.

Nach der The Witcher Spielreihe arbeitet Entwickler CD Projekt aktuell auf Hochtouren an ihrem neuen kommenden RPG Cyberpunk 2077, welches uns in ein Sci-Fi Setting wirft. Viele Spieler fragen sich nun, wie es mit den Komponenten Singleplayer und Multiplayer genau aussieht und ob es Mikrotransaktionen geben wird.

Mehr: The Witcher 4 – Rückkehr in die Hexer-Welt möglich & Neues zu Cyberpunk 2077

Mikrotransaktionen: Fluch oder Segen?

Die aktuell kursierende Diskussion über Mikrotransaktionen ist nicht neu, sie wurde jedoch durch Triple-A-Spiele wie Star Wars: Battlefront 2 neu entfacht. Mit Mikrotransaktionen machen die Entwickler großen Profit. Auch bei Cyberpunk 2077, zu welchem aktuell nur spärlich Informationen nach Außen drangen, machen sich die Spieler Gedanken über diese Thematik.

Auf Twitter meldete sich nun jedoch CD Projekt selbst zu Wort und ging auf einen Tweet ein, welcher sich genau mit dieser Frage befasst:

Zu Deutsch: „Macht euch keine Sorgen. Wenn ihr an Cyberpunk 2077 denkt, denkt an nichts Geringeres als The Witcher 3 – riesiger Singleplayer, Open-World, auf Story ausgerichtetes RPG. Kein versteckter Haken, du bekommst, wofür du bezahlst – kein Bullshit, nur ehrliches Gaming wie mit Wild Hunt. Wir überlassen die Gier anderen.“

Besonders der letzte Satz deutet darauf hin, das Cyberpunk 2077 kein Pay-to-Win Spiel werden wird. In einem Leak kam jüngst heraus, das es im Spiel definitiv eine Online-Komponente geben wird. Wie genau diese jedoch aussehen wird, bleibt abzuwarten.

Eure Meinung ist uns wichtig!

Was würdet ihr von Mikrotransaktionen in Cyberpunk 2077 halten? Schreibt eure Meinung in die Kommentare!