Start Cyberpunk 2077 News CD Projekt RED stellt Cyberpunk 2077 Gangs vor, welche uns in Night...

CD Projekt RED stellt Cyberpunk 2077 Gangs vor, welche uns in Night City erwarten

0

In den vergangenen Wochen hat Entwickler CD Projekt RED einige der wichtigsten Gangs des Action-Rollenspiels Cybverpunk 2077 vorgestellt und wir fassen diese für euch in diesem Beitrag zusammen.

Die Handlung des kommenden Sci-Fi-Blockbusters Cyberpunk 2077 lässt dem Spieler viel Spielraum für seine Entscheidungen. In Night City haben sich über die Jahre viele Organisationen und Gangs niedergelassen und gefestigt. Sicherlich wird sich der Spieler als Protagonist V mit den meisten beschäftigen müssen, ob dabei Freundschaften oder Feindschaften entstehen, hängt von den getroffenen Entscheidungen innerhalb der Quests ab.

In Form kurzer Beiträge hat der polnische Entwickler CD Projekt RED nun einige der wichtigsten Gangs bekannt gegeben, und schafft damit ein wenig Vorwissen zum Videospiel. Folgend haben wir diese zusammengetragen und übersichtlich dargestellt.

Mehr: Phoenix Program: Das ist der erste Teaser zum dystopischen Action-Feuerwerk!

The Mox

Als erste Gang wurde The Mox vorgestellt, welche im Jahr 2076 nach dem Tod der Strip Club-Besitzerin und ehemaligen Prostituierten Elizabeth „Lizzie“ Borden gegründet wurde.

Sie hat ihre Angestellten stets fair behandelt und sie vor gewalttätigen Kunden beschützt. Um Lizzie nach ihrem Ableben zu Ehren, setzt sich die Gang ein, um andere vor Gewalt und Missbrauch zu schützen.

6th Street

Die Veteranen des vierten Corporate-Krieges hatten genug von der Hilflosigkeit der NCPD und gründeten die 6th Street. Nach der Gründung war ihr Leitgedanke, die Gemeinde von Vista del Rey zu schützen. Im Laufe der Jahre verlor sich diese Prämisse jedoch und nun verfolgen sie nur noch ihre eigenen Pläne.

Animals

Die Animals sind in Night City nur schwer verkennbar. Die Gangmitglieder haben sich mit der Einnahme von Ultra-Testosteronen und tierischen Ergänzungsmitteln große und muskulöse Körper verschafft. Sie lehnen Cyberware zur Körpermodifizierung gänzlich ab und weisen oftmals ein aggressives Verhalten auf. Die ersten Gründungsmitglieder fanden sich im Westen Pacificas zusammen.

Kang-Tao

Kang-Tao ist ein aufstrebendes chinesisches Unternehmen, welches sich auf Sicherheitsdienstleistungen sowie Smartguns spezialisiert hat. Ihr Ziel ist es, an die Spitze der Waffenindustrie in Night City zu gelangen und könnte dieses Vorhaben mit gewagten Entscheidungen und Unterstützung der Regierung tatsächlich in die Tat umsetzen.

Valentinos

Zu den größten Gangs in Night City gehören die Valentinos. Die Mitglieder halten sich an einen starken Moralkodex, welcher mitunter von über Jahrhunderten alten Traditionen geprägt wurde. Ihre Mitglieder kontrollieren große Teile der überwiegend Latino-beeinflussten Gebiete von Heywood. Werte wie Ehre, Gerechtigkeit und Zusammengehörigkeit sind für sie todernst.

Tyger Claws

Tyger Claws ist eine Gang japanischen Ursprungs und stark stilistisch davon geprägt, was sich vor allem in ihrem Viertel Japantown zeigt. Die Gang weist ein äußerst gewalttätiges und skrupelloses Verhalten auf und ihre Mitglieder sehen oft furchteinflössend aus. Zu erkennen sind sie an ihren Katanas, Bikes und leuchtenden Tattoos, welche ihr Körper zieren.

Voodoo Boys

Zu den eher rätselhaften Gangs in Pacifica gehören die Voodoo Boys. Sie bestehen teils aus sehr fähigen Netrunnern und haben sich der Erforschung des Old Nets verschrieben. Beschäftigen Sie sich einmal nicht mit der geheimnisvollen Blackwall, programmieren sie Viren, welche sogar neurale Netzwerke einfrieren können.

Maelstrom

Maelstroms Territorium ist der Industriebezirk von Watson. Die Fabrikgebäude oder der bekannte Totentanz-Club – das sind die Orte, wo sie zu treffen sind. Sie sind besessen von Cybertechnologie und ihr Drang, die Schwächen von menschlichen Körpern auszubessern, ist weit stärker als ihre Furcht vor Cyberpsychose.

Der Sci-Fi-Blockbuster Cyberpunk 2077 erscheint am 17. September 2020 für PC, Xbox One, PlayStation 4 sowie für Google Stadia und Geforce Now.

Quelle