Start Cyberpunk 2077 News Cyberpunk 2077: CD Projekt Red zu Launch, Roadmap (Updates & DLCs) und...

Cyberpunk 2077: CD Projekt Red zu Launch, Roadmap (Updates & DLCs) und FAQ

0
TEILEN
© CD Projekt Red / Marcin Iwiński

Der polnische Entwickler CD Projekt Red hat nach der überaus erfolgreichen The Witcher-Reihe mit dem Sci-Fi-Rollenspiel Cyberpunk 2077 eines der ambitioniertesten Videospiele geschaffen. Leider verlief der Launch am 10. Dezember 2020 (gelinde gesagt) eher holprig. Nun gab der Entwickler ein offizielles Statement zum Release ab und veröffentlichte erstmals die Roadmap für 2021 samt kommenden Patches, DLCs und dem Next-Gen-Upgrade für die Konsolen.

Ebenfalls interessant

Cyberpunk 2077 auf einen Blick: Alle Infos zum Spiel, dem Multiplayer & Mehr

Cyberpunk 2077: CD Projekt Red zu Launch, Roadmap (Updates & DLCs) und FAQ

Nachdem die Spieler-Community und der polnische Entwickler CD Projekt Red den holprigen Verlauf des Releases vom Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 ein wenig verdauen konnten, gab der Publisher nun ein offizielles Statement ab.

Studio-Mitgründer Marcin Iwiński ergriff nun die Gelegenheit und gab ein Statement vor laufender Kamera ab. Zu Beginn des Videos greift er den Leitgedanken des Entwicklerstudios der vergangenen und zukündtigen Jahre auf. Demnach möchte man großartige Videospiele veröffentlichen und legt viel Wert auf die Kommunikation mit den Spielern. Beim Cyberpunk 2077 Launch führten schlussendlich einige Faktoren dazu, dass jedoch besonders die Konsolen-Besitzer der PS4 und Xbox One enttäuscht wurden.

Dessen ist man sich bewusst und arbeitet seit Release hart daran, das Rollenspiel zu optimieren und Fehler zu beseitigen. Wie unsere Partnerseite ingame.de ebenfalls berichtete, stellt er sich mit seinem Statement schützend vor die Entwickler von Cyberpunk 2077. Die Schuld der problematischen Veröffentlichung des Spiels liegt ganz klar beim Management und der Führung des Studios.

Die Cyberpunk 2077 Roadmap für 2021

Nun wird 2021 alles daran gesetzt, das Videospiel zu verbessern und dieses mit neuen Spielinhalten zu versorgen. Über die Social Media-Kanäle veröffentlichte CD Projekt Red zudem eine Cyberpunk 2077 Roadmap für die kommende Zeit. Neben den unzähligen kleineren und größeren Patches, werden zudem kostenlose sowie kostenpflichtige DLCs veröffentlicht. Wie im Vorfeld angekündigt, erscheint zum Ende des Jahres zudem das kostenlose Upgrade für die Xbox Series X/S sowie die PlayStation 5, welches per Update veröffentlicht wird.

Ebenfalls interessant

Das sind die Schauspieler & Synchronsprecher in Cyberpunk 2077

CD Projekt Red stellt sich in FAQ den wichtigsten Community-Fragen

In einem FAQ ging Entwickler CD Projekt Red nun auch auf die bisher auf die Fragen der Spieler ein, welche diesen am meisten unter den Fingernägeln brennen. Die Fragen samt Antworten führen wir nachfolgend auf:

F: Warum gibt es einen solchen Unterschied zwischen der PC-Version von Cyberpunk 2077 und der Version auf Konsolen der alten Generation?

A: „Cyberpunk 2077 hat einen riesigen Umfang und verfügt über eine Vielzahl von benutzerdefinierten Objekten, interagierenden Systemen und Mechaniken. Im Spiel erstreckt sich nicht alles über flaches Gelände, wo wir die Hardware weniger belasten können, sondern in einer großen Stadt, die relativ frei von Ladezeiten ist. Wir haben es uns noch schwieriger gemacht, indem wir das Spiel zuerst auf PCs episch aussehen lassen und es dann an Konsolen anpassen wollten — insbesondere für die alte Konsolengeneration. Das war unsere Grundannahme. Und die Dinge sahen zunächst nicht besonders schwierig aus, obwohl wir die Hardware-Lücke kannten. Letztendlich hat die Zeit bewiesen, dass wir die Aufgabe unterschätzt haben.“

F: Was war das Hauptproblem, das die Entwicklung für Konsolen so schwierig machte?

A: „Unser Hauptproblem lag darin, dass wir kontinuierlich das System für das In-Game-Streaming auf der alten Konsolengeneration verbessern mussten. Streaming ist dafür verantwortlich, die Engine mit dem, was ihr auf dem Bildschirm seht, sowie der Spielmechanik zu „füttern“. Da die Stadt so voll ist und die Datentransferrate von Konsolen der alten Generation so ist, wie sie ist, hat uns dies ständig herausgefordert.“

F: Habt ihr nicht auf Konsolen der alten Generation getestet, um die Erfahrung im Auge zu behalten?

A: „Wir haben darauf getestet. Wie sich herausstellte, haben unsere Tests nicht alle der Probleme gezeigt, die ihr als Spieler und Spielerinnen dann hattet. Als wir uns dem Release näherten, sahen wir jeden Tag signifikante Verbesserungen und wir glaubten wirklich, dass wir am letzten Tag ein gutes Day 0-Update abliefern würden.“

F: Warum gab es einen zeitlichen Abstand zwischen PC- und Konsolen-Testberichten?

A: „Wir haben in der ersten Dezemberwoche mit dem Versenden von Review-Keys auf PC begonnen, um den Review-Prozess zu starten. Am 10. Dezember, dem Release-Tag, hatten wir mit den Bewertungen der PC-Version einen wirklich guten Start. Obwohl auch diese nicht perfekt ist, ist dies eine Version des Spiels, auf die wir sehr stolz waren und immer noch sind. Zur gleichen Zeit, als bereits PC-Codes verschickt wurden, haben wir immer noch hart daran gearbeitet, die Qualität des Spiels auf Konsolen der alten Generation zu verbessern. Jeder zusätzliche Tag, an dem wir am Day-0-Update gearbeitet haben, brachte sichtbare Verbesserungen. Deshalb haben wir erst am 8. Dezember begonnen, Konsolen-Keys für Reviews zu verschicken — was später war als ursprünglich geplant.“

F: Was wurde seit dem Release getan, um das Spiel besser zu machen?

A: „Unsere oberste Priorität seit dem Release war es, Fehler in Cyberpunk 2077 zu beheben. Wir haben bereits drei Hotfixes veröffentlicht, die das Spiel verbessert haben, aber dies ist nur der Anfang.“

F: Was werdet ihr in Zukunft tun, um Cyberpunk 2077 zu verbessern?

A: „Wir konzentrieren uns darauf, die Fehler und Abstürze zu beheben, die Spieler auf allen Plattformen erleben. Ihr könnt mit regelmäßigen — kleineren bis großen — Patches rechnen. Das erste Update wird innerhalb der nächsten zehn Tage veröffentlicht, und in den folgenden Wochen wird ein größeres, umfassenderes Update folgen. Unsere Pläne, Cyberpunk 2077 langfristig zu unterstützen, bleiben unverändert. Wir werden weiterhin Updates und Patches anbieten, um allen Spielern über alle Plattformen hinweg eine bessere Erfahrung mit dem Spiel zu ermöglichen.“

F: Ihr habt gesagt, dass es Anfang 2021 kostenlosen DLC für das Spiel geben wird. Wird dies durch die nun erfolgenden Updates beeinflusst?

A: „Wir planen immer noch, kostenlosen DLC für das Spiel zu veröffentlichen, genau wie bei The Witcher 3. Wir haben jedoch entschieden, dass unsere Priorität darin besteht, an den wichtigsten Korrekturen und Updates zu arbeiten. Wir werden danach kostenlosen DLC veröffentlichen – dazu werden wir in den kommenden Monaten mehr zu sagen haben.“

F: Wann können wir mit dem Next Gen-Update auf Konsolen für Cyberpunk 2077 rechnen?

A: „Wir planen weiterhin, in diesem Jahr das kostenlose Next Gen-Update für Cyberpunk 2077 zu veröffentlichen. Wir streben an, in der zweiten Jahreshälfte die Version für Xbox Series-Konsolen sowie PlayStation 5 zu veröffentlichen. Wir werden mehr dazu verraten, wenn wir genauere Informationen haben.“

F: Muss das Entwicklungsteam nun crunchen, um an den Patches zu arbeiten?

A: „Das Team arbeitet daran, die relevanten Korrekturen ohne obligatorische Überstunden ins Spiel zu integrieren. Das Vermeiden von Crunch bei all unseren zukünftigen Projekten ist eine unserer obersten Prioritäten.“

F: Wann kommt das Spiel zurück in den PlayStation Store?

A: „Wir arbeiten derzeit an Korrekturen und Updates und wollen Cyberpunk 2077 gemeinsam mit Sony so schnell wie möglich wieder in den PlayStation Store bringen.“

F: Was ist der Status der “Help Me Refund”-Initiative?

A: „Die Initiative verläuft nach Plan und wir haben bereits die erste Welle an Erstattungen versendet.“

Das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 wurde am 10. Dezember 2020 für PC, Xbox One, PlayStation 4, Geforce Now und Google Stadia veröffentlicht. Zudem erschien das Videospiel für Xbox Series X und PlayStation 5, ein kostenloses Upgrade für die Next-Gen-Konsolen folgt im kommenden Jahr.

Quelle