Start Cyberpunk 2077 News Tokyo Game Show: Aktualisiertes Cyberpunk 2077 Gameplay & Screenshots

Tokyo Game Show: Aktualisiertes Cyberpunk 2077 Gameplay & Screenshots

0
TEILEN
© Cyberpunk 2077

Passend zur diesjährigen Tokyo Game Show, welche wie die übrigen Messen auch, rein digital veranstaltet wurde, fand die japanische Sonderausgabe „Night City Wire“ zum Rollenspiel Cyberpunk 2077 statt.

Im Rahmen des Livestreams wurde frisches Cyberpunk 2077 Gameplay gezeigt und es konnte nun ein Vergleich mit den Spielszenen aus 2018 gezogen werden.

Ebenfalls interessant

Tokyo Game Show 2020: „Night City Wire“ Ausgabe zu Cyberpunk 2077

Tokyo Game Show 2020: Frisches Gameplay zu Cyberpunk 2077

Völlig neue Spielszenen zum Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 gab es in der japanischen Sonderedition nicht. Jedoch wurde aktuelles Gameplay gezeigt, welches teilweise sogar einige Minuten mehr zeigte. Im Livestream gab es die bereits bekannte Szene mit der Maelstrom Gang sowie Ausschnitte aus der Braindance-Quest mit Evelyn Parker sowie Techie Judy Alvarez zu sehen.

Dem Kenner der bisherigen Videos dürfte dabei nicht entgangen sein, dass Entwickler CD Projekt Red in der vergangenen Zeit ordentlich an der Grafik-Schraube gedreht hat. Besonders die Beleuchtung wurde im Open-World merklich verbessert. Desweiteren wurden die Charakter- und Umgebungsmodelle verbessert, die Effekte sehen bedeutend besser aus und auch die globale Illumination wurde auf Vordermann gebracht.

Auf Reddit veröffentlichte der Nutzer rustyspear11 ein Video mit dem direkten Vergleich von der Cyberpunk 2077 Grafik aus 2018 und dem neu veröffentlichten Spielmaterial. Die komplette Gameplay-Demo der Tokyo Game Show 2020 betten wir nachfolgend ein.

Am 19. November 2020 können wir uns dann selbst ein Bild von dem Videospiel machen, denn dann erscheint das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Geforce Now. Zudem erscheint das Videospiel für Xbox Series X und PlayStation 5 samt Upgrade im kommenden Jahr. Bis Ende 2020 erfolgt zudem der Google Stadia-Release.

Quelle