Start Cyberpunk 2077 News Cyberpunk 2077: Erste Hinweise auf kommende DLCs & Multiplayer-Implementierung

Cyberpunk 2077: Erste Hinweise auf kommende DLCs & Multiplayer-Implementierung

0
© Cyberpunk 2077

Nach dem schwierigen Release des Action-Rollenspiels Cyberpunk 2077 können sich die Fans des Genres nun 2021 auf die volle Packung Science-Fiction- Spielspaß und frischen Wind in Night City freuen. Mit dem letzten großen Patch 1.2 und dem Folge-Hotfix wurden nicht nur Fehler im Spiel behoben oder die Performance verbessert. Es tauchten nun in den Spieldateien auch neue Hinweise auf kommende neue Spielinhalte auf.

Ebenfalls interessant

Darum gehört Panam Palmer zu meinen Lieblingscharakteren in Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077: Erste Hinweise auf die kommenden DLCs aufgetaucht

Sogenannte Dataminer machen es sich zur Aufgabe, die Dateien eines Videospiels zu durchforsten und hoffen dabei, auf neue unveröffentlichte Inhalte zu stoßen. Genau das ist nun bei dem Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 des Entwicklers CD Projekt Red der Fall gewesen. Nach Veröffentlichung des letzten großen Patches 1.2 befinden sich nun neue Hinweise auf mögliche Inhalte der kommenden DLCs des Spiels.

Den Dataminern zu Folge sind die Quest-Dateien von Cyberpunk 2077 in die drei Kategorien „Prolog“, „Part 1“ und „Epilog“ eingeteilt. Die Dateien in diesen wurden von „q000“ bis „q204“ durchnummeriert.

Mit dem neusten Patch des Spiels tauchten nun weitere Dateien bis „q301“ sowie Dateien im Ordner „Story-ep1“ auf. Neben den Namen-Platzhaltern geben diese teils Hinweise auf kommende Cyberpunk 2077 DLCs. Bei den Charakter-Namen sind dort nun unter anderem Anthony Anderson und Wagner zu erkennen. Dem erst genannten Namen zur Folge könnte sich eine der neuen Quest-Reihen um einen Verwandten des Nomads und Aldecaldos-Mitglieds Mitch Anderson drehen. Zumindest der Nachname wäre der selbe.

Eine weitere Quest thematisiert zudem die Night City Gruppierung „Kurtz Militia“, wo es sich den Hinweisen nach unter anderem um eine Geiselnahme handelt. Viele der neuen Quests in den DLCs sollen sich zudem im Pacifica-Bezirk abspielen. Der bekannteste Fixer dieser Gegend ist Mr. Hands, welcher V die Aufträge erteilen dürfte. Als neuer Ortsname und Schauplatz des Geschehens tauchte unter anderem der Name „Newcomers Haven“ auf.

Ebenfalls interessant

Cyberpunk 2077: Auf der Spur einer Verschwörung: Mr. Blue Eyes & ein mysteriöser Ring

Erste Hinweise auf die Einbindung von Multiplayer-Komponenten in Cyberpunk 2077

Der Reddit-User PricklyAssassin teilte die Tage neben diesem vermeintlichen DLC-Leak weitere Hinweise, welche auf die angekündigten Cyberpunk 2077 Multiplayer-Komponenten hinweisen. Diese fand er in den Epic Games-Dateien Mithilfe des Hilfstools „Epic Inspector“, welches Zugriff auf die Entwickler-Tools des Online-Stores ermöglicht.

Diese enthält eine Verknüpfung des Cyberpunk 2077 Nutzerkontos der GOG.com und der Epic Games Store-Spielversion, welche einen Livetransfer des Spielfortschritts zwischen den Konten ermöglicht.

Und er fand noch mehr: In den Kategorie-Versionen von Cyberpunk 2077 im Epic Games Store ist ein neuer Eintrag namens „content1“ zu finden. Dem Eintrag nach wurde die Veröffentlichung des neuen Cyberpunk 2077 Spielinhalts seitens Epic Games Store auf den 10. Juni 2021 datiert. Somit könnte uns eines der kommenden Spielerweiterung bereits im Juni erwarten, sofern es sich bei dem Datum nicht nur um einen Platzhalter handelt.

Des weiteren fand der pfiffige Fan mit dem Tools heraus, dass die DLCs zu Cyberpunk 2077 im Epic Games Store mit einer Server-Kapazitätsgrenze versehen wurden. Den kleineren kostenlosen DLCs wurden 20 GB und den kostenpflichtigen größeren Erweiterungen 30 GB zugewiesen.

Vor kurzem gab Entwickler CD Projekt Red bekannt, dass man am Sci-Fi-Rollenspiel Cyberpunk 2077 festhält und das Videospiel noch dieses Jahr in einen Zustand bringt, mit welchem Sie und die Spieler zufrieden sein werden.

Quelle 1 | Quelle 2