Start Cyberpunk 2077 News Cyberpunk 2077: Versteckte Änderungen mit Hotfix 1.22 & Performance-Optimierungen

Cyberpunk 2077: Versteckte Änderungen mit Hotfix 1.22 & Performance-Optimierungen

0
TEILEN
© Cyberpunk 2077

Hotfixen können die Jungs und Mädels von CD Projekt Red und optimieren mit Cyberpunk 2077 Hotfix 1.22 weiter die Spiel-Performance und beseitigen Bugs. Jedoch wurden neben diesen Anpassungen weitere Änderungen am Action-Rollenspiel vorgenommen, welche so nicht direkt in den offiziellen Patchnotes auftauchen.

Ebenfalls interessant

The Witcher 4: Nach Cyberpunk 2077 erwarten uns neue Abenteuer im Fantasy-Epos

Cyberpunk 2077: Versteckte Änderungen mit Hotfix 1.22 & Performance-Optimierungen

Nach dem wahrlich riesigen Cyberpunk 2077 Patch 1.2 veröffentlichte Entwickler CD Projekt Red nun, nach Hotfix 1.21, einen weiteren Hotfix mit der Nummer 1.22 und verbessert das Rollenspiel ein Stück weiter. Dieser verbessert die Performance und behebt weitere Fehler, welche 7 Quest-Reihen betreffen. Eine davon wurde von den Fans bisher am meisten bemängelt: Die Quest „Down on the Street“, bei welcher Takemura in den Docks bei Japantown manchmal stecken bleiben konnte. Dieser Fehler gehört nun der Vergangenheit an.

Neben weiteren kleineren Fehlerbehebungen sind manche Änderungen in Cyberpunk 2077 jedoch nicht direkt in den offiziellen Patchnotes von CD Projekt Red zu finden.

Cyberpunk 2077: Das sind die nicht erwähnten Änderungen mit Hotfix 1.22

Der neuste Cyberpunk 2077 Hotfix beinhaltet jedoch noch weitere Spiel-Änderungen, welche nicht direkt in den offiziellen Patchnotes des Entwicklers aufgeführt wurden. Diese führen wir nachfolgend auf:

  • Es besteht nun eine Verbindung zwischen dem Fahrzeug- und Apartment-Lager
  • Alkohol lässt sich nicht mehr im Crafting-Menü zerlegen und kostet bei den Händlern unterschiedlich viel
  • Das Fahrzeug-Clipping wurde entfernt, diese bleiben nun am abgestellten Ort stehen
  • Die Händler Night Citys bieten nun eine größere Auswahl an Kleidungsstücken und legendärer Kleidung an
  • Takemura wurde eine neue Augenfarbe spendiert
  • Takemura feuert V nun im Bosskampf mit Oda an und gibt ihm/ihr Tipps
  • Das Spieler-Icon auf der Map wurde nun grün gefärbt und ist damit besser sichtbar
  • In der Ansicht von Kameras ist V’s Gesicht nun immer unkenntlich (verpixelt) gemacht
  • Im Cyberpunk 2077 Prolog/Ende, bei welchem Johnny Silverhand sich opfern möchte, verprügelt V ihn nicht mehr. Stattdessen verfärbt sich die Schrift im Spieler-Menü gelb
Ebenfalls interessant

Cyberpunk 2077 Fan entdeckt Bug, welcher sich als Harry Potter-Easter Egg herausstellt

Neben diesen kleinen aber feinen Änderungen mit Hotfix 1.22 gibt es eine weitere Neuheit, welche in Zusammenhang mit den kommenden Cyberpunk 2077 DLCs sehen dürfte. Der sechste bisher ungenutzte Attributplatz im Skill-Tree (der unterste im Spieler-Menü) hat eine neue Grafik erhalten. Dort ist nun das Relic-Symbol zu sehen. Wir können somit davon ausgehen, dass mit einem der kommenden DLCs ein neuer Skill-Tree den Weg ins Rollenspiel finden wird.

Der Cyberpunk 2077 Skill-Tree wird erweitert.

Übrigens: Wer sich neben dem Spielspaß mit Cyberpunk 2077 gerne die Zeit mit Serien oder Filmen vertreiben möchte, sollte sich unsere Übersicht der besten Sci-Fi-Serien 2020 nicht entgehen lassen. Das Action-Rollenspiel erschien am 10. Dezember 2020 für PC, Xbox One, PlayStation 4, Geforce Now und Google Stadia. Zudem erscheint das Videospiel für Xbox Series X und PlayStation 5 samt kostenlosem Upgrade noch 2021.

Quelle