Start Cyberpunk 2077 News Nach Release-Verschiebung: Cyberpunk 2077-Entwickler erhalten Morddrohungen

Nach Release-Verschiebung: Cyberpunk 2077-Entwickler erhalten Morddrohungen

0
© CD Projekt Red

Nach reiflicher Überlegung entschied sich der polnische Entwickler CD Projekt Red nun dazu, das ambitionierte Sci-Fi-Rollenspiel erneut zu verschieben. Die Meinung der Fans fällt dieses mal recht zwiegespalten aus. Eine unschöne Randbegleitung stellt dabei den kleinen Teil dar, welcher über Beschimpfungen hinausgeht und dem Entwickler sogar Morddrohungen zukommen lässt. Dieser prangert nun dieses Verhalten an und das zu Recht.

Ebenfalls interessant

Release des Sci-Fi-Rollenspiels Cyberpunk 2077 auf Dezember 2020 verschoben

Nach erneuter Release-Verschiebung: Cyberpunk 2077-Mitarbeiter erhalten Morddrohungen

Als am vergangenen Tag die gelbe Grafik samt schwarzem Text auf den Social-Media Kanälen von Entwickler CD Projekt Red veröffentlicht wurde, ließ dies nichts gutes erahnen. Der Nachricht, samt Statement seitens Studiochef Adam Badwoski und Marcin Iwiński, war zu entnehmen, dass Cyberpunk 2077 nun zum dritten Mal verschoben werden musste. Das neue Release-Datum des Action-Rollenspiels ist nun der 10. Dezember 2020.

Der Frust bei den Fans war teils sichtlich groß. Immerhin erhielt Cyberpunk 2077 bereits den Gold-Status und eine Crunch-Time sollte das Datum der Veröffentlichung in Stein meißeln. Kurz vor der Bekanntgabe bekräftigte CD Projekt Red zudem in den sozialen Medien, dass definitiv keine weitere Verschiebung geplant sei.

Als dieses Versprechen nun jedoch nicht gehalten werden konnte, war der Frust bei vielen Spielern groß. Scheinbar so groß, dass einige wenige Fans unangebrachte und zudem strafbare Morddrohungen an CD Projekt Red sendeten.

Ebenfalls interessant

Cyberpunk 2077: Die besten Science-Fiction-Serien als Vorbereitung

CD Projekt Red-Mitarbeiter verurteilen die Morddrohungen. Und das zu Recht!

Via Twitter meldete sich unter anderem CD Projekt Red Senior Game Designer Andrzej Zawadzki zu Wort. Er verurteilt das Senden von Morddrohungen aufs schärfste und gibt an, dass solche Aktionen völlig inakzeptabel seien.

Dieser Aussage schließen wir uns an. Solche Fälle sollten zur Anzeige gebracht und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. Sicherlich ist es eine unschöne Angelegenheit, ein wenig länger auf das Spielvergnügen mit Cyberpunk 2077 zu warten. Jedoch rechtfertigt dies keinesfalls solche Aktionen.

Neben solchen negativen Randerscheinungen gab es auch Zuspruch seitens der Fan-Community. So sprachen Andrzej Zawadzki und viele weitere Mitarbeiter des Entwicklers ihren Dank an die Fans aus. In zahllosen Nachrichten erhielten sie, fernab der Kritik, auch viel Zuspruch und positives Feedback.

Das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 erscheint am 10. Dezember 2020 für PC, Xbox One, PlayStation 4, Geforce Now sowie Google Stadia. Zudem erscheint das Videospiel für Xbox Series X und PlayStation 5 samt Upgrade im kommenden Jahr.