Start Cyberpunk 2077 News Cyberpunk 2077: Entwickler geht näher auf Entstehung von Night City ein

Cyberpunk 2077: Entwickler geht näher auf Entstehung von Night City ein

0
© Cyberpunk 2077

Die fiktive Metropole Night City wird der Hauptschauplatz des Rollenspiels Cyberpunk 2077 sein. Im Rahmen eines Livestreams während der diesjährigen Tokyo Game Show ging der polnische Entwickler CD Projekt Red näher auf die Entstehung der Stadt ein.

Ebenfalls interessant

Night City: Das erwartet den Spieler in der Spielwelt von Cyberpunk 2077

CD Projekt Red zur Entstehung von Night City

Der polnische Entwickler CD Projekt Red hat in den vergangenen 8 Jahren an einem Herzensprojekt gearbeitet, verwirklicht und wird dieses im November 2020 der Öffentlichkeit offenbaren. Die Rede ist vom Sci-Fi-Rollenspiel Cyberpunk 2077, welches auf dem Pen-&-Paper-Rollenspiel Cyberpunk 2020 des Schöpfers Mike Pondsmith basiert.

Als Hauptschauplatz der Handlung dient die Metropole Night City. Von der Grundlage des Videospiels bis hin zur fertigen Welt von Cyberpunk 2077 war es ein langer Weg. Im Rahmen der Tokyo Game Show ging Entwickler CD Projekt Red nun näher auf die Konzeption der Stadt ein.

Hiroshi Sakakibara (Environment City Coordinator bei CD Projekt Red) ging in einem Interview etwas näher auf Konzept sowie Entstehung von Night City ein. Seiner Aussage nach besteht sein Team aus sehr kreativen Kollegen, welche die Umgebung des Spiels so gestalten, wie es die Darstellung samt Requisiten auch in einem Film sein würden.

Ebenfalls interessant

Cyberpunk 2077: Gesamte Map von Night City & Umland geleakt

Das Team der Spielwelt-Gestaltung gliedert sich in drei kleinere Gruppen: Das Team für die Quest-Locations, welches zusammen mit den Spieldesignern für die Erstellung von Schauplätzen für Quests zuständig ist. Dann gibt es noch ein Team, welches kleinere Gegenstände wie Möbel und weitere Gegenstände in der Umgebungen platziert. Und zu guter Letzt das unter der Leitung von Sakakibara, welches Night City „zum Leben“ erweckt.

Auf die Frage nach seinem persönlichen Lieblingsort in Night City nannte Sakakibara Japantown. Das Gebiet ist seiner Aussage nach ein belebtes Stadtzentrum mit vielen hochragenden Gebäuden. Wenn man durch die engen Gassen der Gegend schlendert, fühlen sich dies samt den Wolkenkratzer so an, als würde man durch ein „futuristisches Tal“ gehen.

Laut ihm sieht der Spieler Details wie Kioske, andere Geschäfte – Bewohner, die ihre Kleider aufhängen, einfach auf ihrem Balkon sitzen oder eine Drohne, welche Waren transportiert und vieles mehr. Diese und noch viele weitere Eindrücke von Night City lassen in dem Spieler das Gefühl aufkommen, in einer Cyberpunk-Metropole angekommen zu sein.

Während des Entstehungsprozesses habe CD Projekt Red Chef Adam Badowski das Team immer wieder daran erinnert, dass eine Umgebung voller Dinge, die futuristisch aussehen sollen, „kein Cyberpunk – sondern einfach Science-Fiction“ sind. Was den Cyberpunk-Stil besonders macht, ist die Kombination von Retro- und futuristischen Aspekten.

Quelle