Start Cyberpunk 2077 News Cyberpunk 2077: Die Tracklist zum Soundtrack wächst: Weitere Interpreten bekannt gegeben

Cyberpunk 2077: Die Tracklist zum Soundtrack wächst: Weitere Interpreten bekannt gegeben

0
© CD Projekt

Nachdem der polnische Entwickler CD Projekt Red in den vergangenen Monaten frisches Gameplay veröffentlichte und einige Synchronsprecher bekannt gab, welche an dem ambitionierten Action-Rollenspiel mitwirkten, ging es in der neusten Night City Wire-Ausgabe auch um die Musik.

Mit der Sängerin Grimes wurde bereits eine der vielen Künstler bekannt gegeben, welche einen Song zum Videospiel beitragen. Nun wurden auch weitere Tracks des Soundtracks enthüllt.

Ebenfalls interessant

Night City Wire – Voll auf die Ohren: Cyberpunk 2077 Soundtrack, Score EP & Streaming-Modus

Weitere Soundtracks der Tracklist zum Sci-Fi-Rollenspiel Cyberpunk 2077 wurden veröffentlicht

Die Musik wird eine zentrale Rolle im Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 des Entwicklers CD Projekt Red spielen. Neben der grafischen und stilistischen Darstellung trägt besonders die Musik zur Atmosphäre des dystopischen Settings bei. Im Rahmen der neusten und zeitgleich letzten Night City Wire-Ausgabe stand neben dem Rockerboy und Co-Protagonisten Johnny Silverhand auch die musikalische Untermalung von Cyberpunk 2077 im Mittelpunkt.

Neben einigen hochkarätigen Synchronsprechern , welche den Charakteren im Spiel Leben einhauchen, gab CD Projekt Red nun auch die offizielle Tracklist samt Interpreten bekannt und enthüllte weitere Songs zum Game. Die produzierte Musik, welche nicht unterschiedlicher sein könnte, wurde extra für das Rollenspiel produziert und wird im Spiel (Ingame-Radio) sowie außerhalb des Spiels verfügbar sein. Von Electro bis Rap ist hier alles dabei und bestehen nicht nur aus, zum Setting passenden, Synthie-Klängen.

Folgend listen wir die jüngst bekannt gegebenen Interpreten samt ihren Pseudonymen auf, wie sie in Cyberpunk 2077 zu hören sein werden:

Radio Volume 1:

  1. Run the Jewels (Yankee and the Brave): „No Save Point“
  2. SOPHIE / Shygirl (Clockwork Venus): „BM“
  3. Le Destroy (The Bait): „Kill Kill“
  4. Yugen Blakrok (Gorgon Madonna): „Metamorphosis“
  5. Konrad Oldmoney (7 Facas): „Dinero“ [ft. Cerbeus]
  6. Deadly Hunta / Maro Music (Footage Missing): „When It’s War‘
  7. The Armed (Homeschool Dropouts): „Night City Aliens“
  8. Converge (Shattered Void): „I Won’t Let You Go“
  9. Aligns (Rubicones): „Friday Night Fire Fight“
  10. Tomb Mold (Bacillus): „Adaptive Manipulator“
  11. Deafkids (Tainted Overlord): „Selva Pulsátil“

Radio Volume 2:

  1. Namakopuri (Us Cracks): „PonPon Shit“
  2. Grimes (Lizzy Wizzy): „Delicate Weapon“
  3. Rat Boy (IBDY): „Who’s Ready for Tomorrow“
  4. HEALTH (Window Weather): „Major Crimes“
  5. Rosa Walton (Hallie Coggins): „I Really Want to Stay at Your House“
  6. Nina Kraviz (Bara Nova): „Surprise Me, I’m Surprised Today“
  7. Raney Shockne (Point Break Candy): „Hole in the Sun“ [f. COS and Conway]
  8. Gazelle Twin (Trash Generation): „History“
  9. Poloz (Tinnitus): „On My Way to Hell“

Die eigens für das Videospiel konzipierte und aufgenommene Musik wird jedoch nicht nur an den Radiostationen Ingame zu hören sein. Volume 1 des Cyberpunk 2077 Soundtracks wird auch abseits des Games ab dem 11. Dezember 2020 und Volume 2 ab dem 18. Dezember 2020 verfügbar sein. Die weiteren Interpreten und ihre Songs zum Soundtrack werden in der kommenden Zeit bekannt gegeben.

Quelle