Start CD Projekt Red Cyberpunk 2077 & The Witcher: CD Projekt kündigt Strategiewechsel für die Zukunft...

Cyberpunk 2077 & The Witcher: CD Projekt kündigt Strategiewechsel für die Zukunft an

0
TEILEN
© CD Projekt

Nach der Veröffentlichung des neusten Triple-A-Videospiels Cyberpunk 2077 gab der polnische Games-Konzern CD Projekt nun einen Unternehmens-Strategiewechsel für die kommenden Jahre an. Dabei wird der Fokus auf die parallele Entwicklung des Cyberpunk 2077– sowie The Witcher-Franchise und kommende Online-Welten gelegt.

Ebenfalls interessant

Die besten Science-Fiction-Serien 2020: Eine fiktionale Zukunft der Menschheit

CD Projekt: Ein Blick in die Zukunft – Das polnische Unternehmen richtet sich neu aus

Mit dem Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077, welches im Dezember 2020 veröffentlicht wurde und nun im Fokus der Entwicklung steht, erweiterte Publisher CD Projekt weiter sein Portfolio. Zukünftig möchte der polnische Games-Publisher nun parallel an neuen Inhalten für das Cyberpunk- und das The Witcher-Universum arbeiten.

Um dieses Vorhaben stemmen zu können, wurden in den vergangenen Jahren bereits viele neue Mitarbeiter eingestellt und Anfang 2021 nun auch das kanadische Entwicklerstudio Digital Scapes aufgekauft und in CD Projekt Red Vancouver umgetauft. Mit diesem arbeitete der Publisher bereits seit Jahren erfolgreich zusammen und hebt diese Zusammenarbeit damit nun auf ein neues Level.

CD Projekt präsentiert offiziell das „Strategy Update“

Die Konzernmutter CD Projekt S.A. gab nun ein „Strategy Update“ bekannt. Dieses beinhaltet eigene große Ziele für die kommenden Jahre, welche sich wie folgt zusammensetzen:

  • Erstens: Im Fokus steht die Produktion von Rollenspielen, welche im Falle von Cyberpunk 2077 höhere Anteile an Action/Shooter-Elementen haben sollen, um eine breitere Gamer-Gruppe zu erreichen. Bezeichnet werden diese als „bahnbrechende und Story-getriebene Rollenspiele“.
  • Zweitens: Es sollen Marken (The Witcher, Cyberpunk, uvm.) erschaffen und etabliert werden, welche einen Platz in der modernen Popkultur einnehmen. Als Stichworte können hierbei neben den Videospielen, auch Merchandise-Produkte und TV-Serien genannt werden.
  • Drittens: CD Projekt hat sich das Ziel gesetzt, einen Platz neben den bekannten großen Games-Publishern der Welt zu sichern. Zu diesen zählen etwa Naughty Dog (The Last of Us) oder Rockstar Games (GTA, Red Dead Redemption).

Unter den Begriffen der zukünftigen Unternehmens-Vorstellung fiel unter anderem der Begriff „Independence“ (zu deutsch: Unabhängigkeit). Damit dürften die Gerüchte um eine mögliche Übernahme durch andere Konzerne erst einmal vom Tisch sein.

Wie bereits 2019 durchsickerte, stellt CD Projekt Red die Spielentwicklung auf ein Dual-Franchise-Modell um. Konkret heißt dies, dass die Triple-A-Spiele parallel entwickelt werden sollen. Dieser Entwicklungsprozess wurde auf den Namen „RED 2.0“ getauft. Das Unternehmen gab bereits bekannt, dass die Spieler nach Cyberpunk ein neuer The Witcher-Ableger erwartet. Zudem sicherte sich der Publisher bereits die Cyberpunk 2077-Rechte, was potenzielle Cyberpunk-Nachfolger andeuten dürfe.

Ebenfalls interessant

Cyberpunk 2077 Multiplayer auf einen Blick: Alle Infos zum Online-Standalone

Uns erwarten neben storylastigen Singleplayer-Spielen auch neue Online-Welten & Merchandise sowie TV-Serien

Neben der Produktion von Triple-A-Singleplayerspielen möchte CD Projekt Red diese Spielererfahrung zudem durch Online-Welten erweitern. Der erste Schritt wird dabei mit dem Cyberpunk 2077: Multiplayer gemacht. Zudem könnten uns also neben dem Online-Kartenspiel Gwent, welches im The Witcher-Universum angesiedelt ist, womöglich auch ein The Witcher: Multiplayer erwarten. Das bleibt jedoch vorerst abzuwarten.

Neben den Videospielen und dem bereits ausgebauten Merchandise-Angebot für The Witcher und Cyberpunk 2077, wird auch die Zusammenarbeit mit der digitalen Landschaft ausgebaut. Somit erwarte uns neue TV-Serien sowie mögliche Verfilmungen. Für den Streaming-Dienst Netflix wurde bereits die Cyberpunk-Anime-Serie Cyberpunk: Edgerunners angekündigt.

Zudem ging auf Grundlage der The Witcher-Buchvorlage bereits 2019 die Netflix-Serie The Witcher an den Start, welche 2021 um eine zweite Staffel erweitert wird. Auch eine Cyberpunk 2077 Live-Action-Serie mit Hollywood-Schauspieler Keanu Reeves war bereits im Gespräch.

Ebenfalls interessant

NCW Ep. 3 mit frischem Gameplay & Cyberpunk 2077 Systemanforderungen

CD Projekt: Änderung der PR- & Marketing-Strategie sowie der Arbeitsbedingungen der Beschäftigten

Auch in Sachen PR- und Marketing-Strategie wird CD Projekt künftig einige Änderungen vornehmen. Einen Teaser zu kommenden Videospielen wird es nach wie vor frühzeitig geben. Das Marketing soll jedoch näher an den Release des Spiels getaktet werden. Frühzeitige Ankündigungen, welche dann später revidiert werden, sollen auch zur Seltenheit werden.

Auf Games-Messen, wie der E3 oder Gamescom, sollen ab sofort nur noch Spielversionen gezeigt werden, welche fortgeschrittener sind. Diese Änderung dürfte den Presse-Gerüchten über mögliche entfernte Spielinhalte zur Veröffentlichung entgegenwirken.

Bekannterweise sind die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter in der Spieleindustrie nicht immer die Besten. Besonders kurz vor Veröffentlichung von Triple-A-Spielen kommt es somit öfters zu einer sogenannten Crunch-Time mit Mehrarbeitsstunden. Auch CD Projekt Red blieb in der Vergangenheit, besonders bei der Cyberpunk 2077-Produktion nicht davor verschont. Auch diesem Phänomen möchte die Führungsabteilung des Studios entgegenwirken. Man möchte sich künftig intensiver um die eigenen Angestellten kümmern.

Cyberpunk 2077 & The Witcher :Ein Ausblick auf 2021

Der polnische Entwickler möchte die Spieler nun jährlich auch mit einer Roadmap für das aktuelle Jahr auf den aktuellen Stand bringen. Den Anfang machte CD Projekt nun 2021 für die eigenen Spiele.

Das Action-Rollenspiel Cyberpunk 2077 wird dieses Jahr zur Optimierung mit Patches versorgt. Den Anfang machten dabei Patch 1.1 und der kürzlich veröffentlichte extrem umfangreiche Patch 1.2. Des weiteren werden in den nächsten Monaten einige kleinere kostenlose DLCs sowie danach kostenpflichtige DLCs veröffentlicht.

The Witcher 3: Wild Hunt sowie Cyberpunk 2077 erhalten zudem in der 2. Jahreshälfte (2021) jeweils ein Next-Gen-Upgrade für Xbox Series X sowie die PlayStation 5. Bevor die PS-Version jedoch veröffentlicht wird, muss hierfür der umfangreiche Patch und die Wiederaufnahme in den PS-Store folgen.

Wir sind jedenfalls ziemlich gespannt auf die kommenden Produktionen des polnischen Publishers und blicken zuversichtlich in die Zukunft.

Quelle